Longterm Einsätze in Israel und Palästina

1. Altenpflege in Israel

2. Behindertenpflege in Israel

Mindesteinsatzzeit jeweils 2-3 Monate.


Unterkunft und Verpflegung

Während der Einsätze in Israel werden Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld von 50- 100 EUR vom Projektträger gestellt. Die An- und Abreisekosten zum Projekt trägt jeder Teilnehmer selbst.

 

Anerkennung als Praktikum

Volontäre, die ihren Einsatz als Praktikum für ihre Ausbildung oder ihr Studium anrechnen lassen möchten, müssen dies vorher mit ihrer Ausbildungseinrichtung absprechen und sollten ausdrücklich darauf hinweisen, damit wir eine Einrichtung mit entsprechend pädagogisch ausgebildetem Personal auswählen. Die Kriterien für die Praktikumsanerkennung sollten außerdem mit der Bewerbung von den Bewerbern in Englisch dargelegt werden.

Situation vor Ort

Trotz der manchmal unbeständigen politischen Situation in Israel versuchen wir, den Friedensprozess durch unsere Arbeit weiter zu unterstützen. Dass die alltägliche Situation in Israel weniger bedrohlich ist, als es in den Medien oft erscheint, zeigt uns die Tatsache, dass bisher keiner unser Teilnehmer seinen Einsatz deshalb vor-zeitig abgebrochen hat.

Voraussetzungen für eine Vermittlung

Links

Erfahrungsberichte


Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Copyright 2012 Nothelfergemeinschaft der Freunde e.V.
 

Alle Angaben sind ohne Gewähr, da wir von den ausländischen Partnerorganisationen und der politischen Lage im Partnerland abhängig sind.
 
Stand 2012